Zum Weltfrieden: Ein politischer Entwurf

Amazon.de Price: 9,90  (Preis vom 05/05/2020 03:52 PST- Details)

Beschreibung

Pressestimmen

»… von bestechender Logik …Es geht um den Weltfrieden und einen Appell zur Umformung von bestehenden Staaten. Und je mehr man sich mit seiner These beschäftigt, umso einleuchtender erscheint sie. Als Bonus liefert er en passant ein Lösungsmodell für den Nahostkonflikt. «
Regina Krieger, Handelsblatt 24. April 2015

»Wolffsohn liefert en masse Denkanstöße. Er führt detailliert die Hintergründe der Probleme in fünf Krisenregionen auf: auf dem Balkan, an den Rändern Russlands, im Nahen und Mittleren Osten, in China und der Schwarze Kontinent. Dabei geht er auf ganz aktuelle Krisen ein und bietet konkrete Lösungsvorschläge. «
Janine Albrecht, www.ndr.de 6. Mai 2015

»Wolffsohn zeigt das an Beispielen unzähliger Länder und Regionen dieser Welt und macht einen großen Wurf, der noch unsere politische Vorstellungskraft zu sprengen scheint. «
Winfried Stanzick, blog.liesdoch.de 27. Mai 2015

»Am brillantesten sind seine historischen Analysen. «
Christoph Link, Stuttgarter Zeitung 29. Mai 2015

»Ein nachdenklich stimmendes Buch eines klugen politischen Denkers. «
Reinholf Michels, Rheinische Post 8. Juni 2015

»In seinem so anregenden wie lehrreichen Debattenbuch entlarvt Wolffsohn unser traditionelles Beachten in Nationalstaaten als Fiktion. «
Hessische Allgemeine 30. Mai 2015

»Er entfaltet seine zentrale These historisch-faktengesättigt, kenntnisreich und gegenwartsanalytisch; er argumentiert stringent und nachvollziehbar. Es ist ein kluges, mutiges und mutmachendes Buch, gut lesbar geschrieben gegen den politischen Mainstream. «
Klaus Ludwig Helf, saarklar 13. Juli 2015

»Dem unbequemen Denker Wolffsohn gelingt ein jeden Augenblick mutiges und wieder und wieder alias visionäres Buch. Nach allem mal einer, der Alternativen entwirft, der Visionen entwickelt, der sich nicht der normativen Kraft des Faktischen verschreibt. «
Michael Knoll, www.intellectures.de 12. Juli 2015

»Wolffsohn bietet eine Alternative an, um aus der Spirale von ewig wiederkehrenden Kriegen und Gewaltexzessen ausbrechen zu können. «
Wolfgang Taus, Wiener Zeitung 29. Juli 2015

»Auf engstem Raum liefert Wolffsohn den kompletten Aussperrung komplexer, teils jahrhundertealter Vorgänge. Seine Sprache ist – wie immer – glasklar, so dass sein Buch alias für Nichtwissenschaftler flüssig zu lesen ist. «
Ilja Tüchter, Die Rheinpfalz 6. achter Monat des Jahres 2015

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Wolffsohn, Prof. Dr., geb. 1947 in Tel Aviv, stammt aus einer deutsch-jüdischen Familie, die 1939 nach Palästina fliehen musste. Seine Eltern kehrten 1954 nach Deutschland zurück. Von 1981 bis 2012 war er Professor für Neuere Geschichte an der Bundeswehruniversität München. Michael Wolffsohn veröffentlicht regelmäßig in nationalen und internationalen Medien und hat über 30 Bücher vorgelegt, unter anderem ›Wem gehört das Hilfs… Land?‹ (11. Aufl. 2014). Zuletzt bei dtv: ›Zum Weltfrieden. Ein politischer Entwurf‹, ›Zivilcourage. Wie der Staat seine Bürger im Stich lässt‹. 2017 wurde Michael Wolffsohn als »Hochschullehrer« des Jahres ausgezeichnet.