Standardisierungsdynamiken im Fairen Handel: Die Entwicklung des Schweizer Fair Trade Feldes und dessen Standards

Amazon.de Price: 44,99  (Preis vom 21/04/2020 01:07 PST- Details)

Beschreibung

Buchrückseite

Aus einer organisationssoziologischen Perspektive untersucht Nadine Arnold die bewegte Anekdote des Fairen Handels in der Schweiz (1973–2014) und die exemplarische Änderung der Annehmbar Abschluss Standards – hat sich die freiwillige Standardisierung allerdings zu einer zentralen Organisationsform unserer Gesellschaft entwickelt. Der graduelle Standardisierungsprozess hat dem Fairen Handel beeindruckende Wachstumsraten und eine hohe Popularität beschert, allerdings zeigt die Autorin alias dessen unerwartete Konsequenzen auf, die von sozialwissenschaftlicher und gesellschaftspolitischer Relevanz sind.

Der Inhalt
Standards und Standardisierung
Nachhaltigkeitsstandards
Geschichte des Fairen Handels in der Schweiz
Entwicklung der Annehmbar Abschluss Standards
(Un)erwartete Konsequenzen der Standardisierung

Die Zielgruppen
Dozierende, Studierende und WissenschaftlerInnen der Organisationssoziologie sowie im Fragment der Standardisierungs- und Annehmbar Abschluss-Forschung
Praktiker, die sich anstelle den Fairen Handel und Nachhaltigkeitsstandards interessieren

Die Autorin
Nadine Arnold forscht am LISIS (Laboratoire Interdisciplinaire Sciences Innovations Sociétés) an der Université Paris-Est Marne-la-Vallée und lehrt an der Uni Luzern.

Über den Autor und Ausweichlösung Mitwirkende

Nadine Arnold forscht am LISIS (Laboratoire Interdisciplinaire Sciences Innovations Sociétés) an der Université Paris-Est Marne-la-Vallée und lehrt an der Uni Luzern.