Marienwallfahrtsstätten in Altbayern nach dem Bilderzyklus in der Münchner Bürgersaalkirche

Amazon.de Price: 999,99  (Preis vom 05/05/2020 01:52 PST- Details)

Beschreibung

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Die Marianische Männerkongregation „Mariä Verkündigung“ am Bürgersaal zu München wurde im Jahr 1610 von 17 Münchner Bürgern und Hofbediensteten unter Anleitung eines Jesuiten ins Leben gerufen. Diese Laienvereinigung von Männern, welche die Gottesmutter Maria zum christlichen Leitbild gewählt hat, möchte Kirche leben und erlebbar machen.

1710 ließ sie im Herzen Münchens den barocken Bürgersaal errichten, der 1778 zum Gotteshaus geweiht wurde. Seine große Anziehungskraft verdankt dieses heute dem hier seit 1948 in der Unterkirche beigesetzten Jesuitenpater Rupert Mayer. Er von 1921 bis 1945 Präses der Kongregation und wurde 1987 aufgrund seines unermüdlichen Einsatzes für Bedürftige sowie wegen seiner unbeugsamen Haltung gegenüber dem NS-Regime seliggesprochen.

Sein spirituelles Vermächtnis und sein karitatives Engagement am Puls der Zeit sind der Kongregation Verpflichtung. Daher hält sie neben diversen geistlichen Angeboten und kulturellen Leistungen (Unterhalt eines Museums, qualitativ hochwertige Kirchenmusik) in ihrem neuen Multifunktionsgebäude seit 2015 nach dem werktäglichen Zwölfuhrgottesdienst auch einen kostenlosen Mittagstisch bereit.