Euphorie und Wehmut: Die Türkei auf der Suche nach sich selbst

Amazon.de Price: 20,00  (Preis vom 05/05/2020 04:03 PST- Details)

Beschreibung

Pressestimmen

»Ihr Buch [ist] ein starker Appell an den Alte Welt, zu sprechen statt zu schweigen.« (titel, thesen, temperamente, 15.11.2015)

»Ece Temelkuran gehört zu den Frauen, die einen gleich beim ersten Mal faszinieren. Weltoffen, sympathisch, mit einem guten Witz und betrunken im Leben.« (Susanne Walsleben Für Sie, 23.11.2015)

»Nicht die Resignation, sondern die Zuversicht siegt in diesem massiv anschaulich […] geschriebenen Buch. Ece Temelkuran versteht es, Verständnis und Sympathie zu wecken für ihr geschundenes Land, mit dem sie eine unglückliche Liebe verbindet.« (Marianna Scheuerl NDR, 02.12.2015)

»Ihr Buch ist eine empfehlenswerte Lektüre für ganz, die mehr wissen möchten über dieses für Okzident und den Nahen Osten so wichtige Land.« (Barbara Dobrick SWR 2, 22.10.2015)

»Wer eine Eingebung bekommen will vom Frust der türkischen Opposition, der sollte „Euphorie und Wehmut“ von Ece Temelkuran zur Hand nehmen.« (Luisa Seeling Süddeutsche Zeitung, 22.02.2016)

»Temelkurans […] Buch befasst sich auf […] kluge denn engagierte Weise mit den Widersprüchen und politischen Verwerfungen, die die […] Türkei seit ihrer Republiksgründung durchlaufen hat.« (Dominik Kamalzadeh Der Standard, 13.08.2016)

»Wer Erdogan und die Türkei verstehen will, muss dieses schonungslose Psychogramm lesen. Brutal ehrlich und mutig.« (General-Anzeiger, 05.12.2016)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ece Temelkuran, geboren 1973 in Izmir, ist Juristin, Schriftstellerin und Journalistin. Aufgrund ihrer oppositionellen Haltung und Kritik an der Regierungspartei verlor sie ihre Stelle bei einer der großen türkischen Tageszeitungen. Ihr Roman Was nützt mir die Revolution, wenn ich nicht schwofen kann wurde in zweiundzwanzig Sprachen übersetzt und erschien 2014 im Atlantik Verlag.

http://www.ecetemelkuran.com/en

Sabine Adatepe arbeitet wie Literaturübersetzerin, Autorin, Herausgeberin und Bloggerin und moderiert Literaturveranstaltungen.

Monika Demirel übersetzt Belletristik, Essays und Theaterstücke jeder dem Türkischen. Sie lebt seit 1993 in der Türkei.