Die Entscheidung: Lösungen einer unlösbaren Aufgabe (essentials)

Amazon.de Price: 14,99  (Preis vom 21/04/2020 01:08 PST- Details)

Beschreibung

Buchrückseite

Die Urteilsfindung ist Freiheit in Handlung. Personen wie Organisationen erleben sie als Einladung und als Unvermeidlichkeit. Das Erkenntnisinteresse der beiden Autoren zielt darauf, Lebensverhältnisse besser zu begreifen, die Abstimmen als Normalverhalten anmahnen. Über das politische Konfliktpotential und die persönlichen Zumutungen der Entscheidungsfreiheit legt die umfangreiche Literatur zu Entscheidungsfragen relativ wenig Rechenschaft ab. Sie ist grundsätzlich damit beschäftigt, Vorschläge zu machen, wie man richtige Entscheidungen trifft. Nicht gelegentlich wird in Lehrbüchern dem „Abstimmen unter Unsicherheit“ ein eigenes Kapitel gewidmet und so suggeriert, es gäbe sichere Entscheidungen, der Pelz lasse sich spülen, ohne ihn nass zu machen.

Der Inhalt

  • Herstellung und Abbild von Entscheidungen
  • Kollektiv verbindliche Entscheidungen: Demokratie und Hierarchie
  • Strategie als hohe Schule des Entscheidens
  • Karriere: Entwertung der Alten, Hochdruck auf die Jungen

Die Zielgruppen

  • Studierende und Dozierende der Psychologie, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
  • Führungskräfte, Coaches und Beraterinnen und Berater in Politik und Wirtschaft, Lehrkräfte an Schulen, Juristeninnen und Juristen und Journalistinnen und Journalisten

Die Autoren
Prof. Dr. Jürgen Schulz lehrt und forscht im Studiengang Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Alma Mater der Künste Berlin (UdK). Prof. Dr. Hans-Jürgen Arlt ist Kommunikationswissenschaftler und Publizist, lehrt an der UdK.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Prof. Dr. Jürgen Schulz lehrt und forscht im Studiengang Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Alma Mater der Künste Berlin (UdK). Prof. Dr. Hans-Jürgen Arlt ist Kommunikationswissenschaftler und Publizist, lehrt an der UdK.​